0 0
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies auf dieser Seite. Informationen hierzu finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Datenschutz

Datenschutzinformation

Name und Anschrift des Verantwortlichen

Verantwortlicher gemäß den Regelungen derDatenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes(BDSG) sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

Deutscher Turner-Bund Shop GmbH

Carl-Zeiss-Straße 10

72793 Pfullingen

Bundesrepublik Deutschland

Telefon: +49 7121 3420

E-Mail: bestellung@dtb-shop.de

Website: www.dtb-shop.de

Name und E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten
Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Herr Kai Frank
E-Mail: datenschutz@erima.de

Arten der verarbeiteten Daten

Auf dieser Website verarbeiten wir:

- Bestandsdaten (z.B., Namen, Adressen).
- Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern).
- Inhaltsdaten (z.B., Texteingaben, Fotografien, Videos).
- Nutzungsdaten (z.B., besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
- Meta-/Kommunikationsdaten (z.B., Geräte-Informationen, IP-Adressen).
- Vertragsdaten (z.B., Vertragsgegenstand, Kontaktdaten Kundennummer) unserer Kunden, Interessenten und Geschäftspartner sowie
- Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindung, Kreditkartennummer, Zahlungshistorie) unserer Kunden.

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung
Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, ist die Regelung des Artikels 6 Absatz 1 lit. a) DSGVO die Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, ist die Regelung des Artikels 6 Absatz 1 lit. b) DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, ist Rechtsgrundlage die Regelung des Artikels 6 Absatz 1 lit. c) DSGVO.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, ist die Regelung des Artikels 6 Absatz 1 lit. d) DSGVO die Rechtsgrundlage.
Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so ist die Regelung des Artikels 6 Absatz 1 lit. f) DSGVO die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient die Regelung des Artikels 6 Absatz 1 lit. d) DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen, Verschlüsselung
Unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen treffen wir geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten; diese Maßnahmen schließen gegebenenfalls unter anderem Folgendes ein:

Diese Website nutzt daher insbesondere zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel der Anfragen, die Sie an uns senden, eine SSL-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von "http://" auf "https://" wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, und/oder Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, nach dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Artikel 25 DSGVO).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten
Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gemäße der Regelung des Artikels 6 Absatz 1 lit. b) DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.). erfolgt.

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage einer Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung beauftragen, erfolgt dies auf Grundlage der Regelung des Artikels 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer
Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Regelungen der Artikel 44 ff. DSGVO verarbeiten. Dies bedeutet die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (sogenannte „EU-Standardvertragsklauseln“).

Datenlöschung und Speicherdauer
Personenbezogene Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. So kann eine Speicherung darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

Sind die Daten für andere gesetzlich zulässige Zwecke noch benötigt, werden Sie nicht gelöscht, sondern ihre Verarbeitung eingeschränkt, also gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet.

Gemäß den Regelungen der §§ 147 Absatz 1 AO, 257Absatz 1 Nr. 1 und 4, Absatz 4 HGB beträgt die Aufbewahrungsfrist zehn Jahre und sechs Jahre gemäß der Regelung des § 257 Absatz 1 Nr. 2 und 3, Absatz 4 HGB. Gemäß der Regelung des § 195 BGB beträgt die regelmäßige Verjährung drei Jahre und beginnt mit dem Schluss des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist und der Gläubiger von den den Anspruch begründenden Umständen und der Person des Schuldners Kenntnis erlangt oder ohne grobe Fahrlässigkeit erlangen müsste.

Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

Bereitstellung der Website, Logfiles

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Lediglich beim Auftreten von Anwendungsfehlern und bei Zugriffen, die die Sicherheit unserer Website beeinträchtigen können (z.B. fehlerhafte Anmeldeversuche, Zugriff auf nicht existente Seiten, DDOS-Angriffe) werden automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners erfasst. Folgende Daten werden hierbei erhoben:

- Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
- Das Betriebssystem des Nutzers
- Den Internet-Service-Provider des Nutzers
- Die IP-Adresse des Nutzers
- Datum und Uhrzeit des Zugriffs
- Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
- Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

Bei Besuch unserer Webseite Karriere werden in einem Logfile die HTTPS Adresse des Aufrufs, die Tttp Methode, Datum und Uhrzeit sowie der User Agent gespeichert.

Bei Besuch unseres Online Shops werden ausschließlich im Fehlerfall in einem sogenannten Stacktrace („Stapelzurückverfolgung“) in Abhängigkeit von den Umständen des Einzelfalls auch Variablen gespeichert, die einen Personenbezug nicht völlig ausschließen.

Diese Daten werden in den sogenannten Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist die Regelung des Artikels 6 Absatz 1 lit. f) DSGVO.

Zweck der Datenverarbeitung
Die vorübergehende Speicherung der verkürzten IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

In den vorgenannten Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach der Regelung des Artikels 6 Absatz 1 lit. f) DSGVO.

Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens 30 Kalendertagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser auf Anweisung einer Website in Ihrem Endgerät speichert. Dabei kann es sich einerseits um temporäre Cookies (Session Cookie), die mit dem Schließen Ihres Browsers automatisch gelöscht werden und andererseits um dauerhafte (persistente oder permanente) Cookies handeln. In einem Session Cookie wird z.B. der Warenkorbinhalt gespeichert. In einem permanenten Cookie werden z.B. die von Ihnen besuchten einzelnen Seiten und deren Inhalte gespeichert, die für Marketingzwecke verwendet werden.

Fremde Cookies (Third Party Cookies) sind Cookies, die nicht von uns als Verantwortliche, sondern von Dritten angeboten werden. Eigene Cookies (Frist Party Cookies) sind die von uns angebotenen Cookies.

Möchten Sie nicht, dass Cookies auf Ihrem Endgerät gespeichert werden, können Sie dies durch entsprechende Einstellungen Ihres Browsers sicherstellen. Gespeicherte Cookies können ebenfalls über die Einstellungen Ihres Browsers gelöscht werden. Der Verzicht auf Cookies kann dazu führen, dass Sie nicht alle Angebote unserer Website nutzen können.

Gegen den Einsatz von zu Zwecken des Onlinemarketings eingesetzten Cookies können Sie für viele Dienste z.B. über die Website www.youronlinechoices.euwidersprechen. Bitte beachten Sie, dass dann unter Umständen nicht alle Angebote unserer Website genutzt werden können.
Das von uns verwendete Content Management System setzt zu Beginn des Aufrufs unserer Website ein Session Cookie. Dieses Cookie dient als Identifikationsmerkmal verwendet, um mehrere zusammengehörige Anfragen eines Nutzers zu erkennen und einer Sitzung zuzuordnen. Dieses Cookie enthält die PHP-Session-ID sowie die von Ihnen ausgewählte Sprache und Währung und wird mit Schließen Ihres Browsers gelöscht. Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4

Darüber hinaus werden weitere Cookies gesetzt, die Sie hier einsehen können.

Online Shop

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Daten, die Sie uns anlässlich von Bestellvorgängen in unserem Online Shop übermitteln, verarbeiten wir, um die Erfüllung mit Ihnen geschlossener Kaufverträge (auch bezüglich Zahlung und Versand) zu ermöglichen oder vorvertragliche Maßnahmen durchzuführen, die auf Ihre Anfrage erfolgen. Zu den verarbeiteten Daten gehören insbesondere Bestandsdaten, Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Zahlungsdaten und zu den von der Verarbeitung betroffenen Personen gehören unsere Kunden, Interessenten und sonstige Geschäftspartner.

Zweck der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung erfolgt zum Zweck der Erbringung von Vertragsleistungen im Rahmen des Betriebs eines Onlineshops, Abrechnung, Auslieferung und der Kundenservices. Hierbei setzen wir Session Cookies für die Speicherung des Warenkorb-Inhalts und permanente Cookies für die Speicherung des Login-Status ein.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der nachfolgend benannten Daten ist die Regelung des Artikels 6 Absatz 1 lit. b) DSGVO (Durchführung Bestellvorgänge) und des Artikels 6 Absatz 1 lit. c) DSGVO (gesetzlich erforderliche Archivierung). Dabei sind die als Pflichtangaben gekennzeichneten Angaben zur Begründung und Erfüllung des Vertrages erforderlich. Die Daten offenbaren wir gegenüber Dritten nur im Rahmen der Auslieferung, des Zahlungsprozesses oder im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse und Pflichten gegenüber Rechtsberatern und Behörden. Die Daten werden in Drittländern nur dann verarbeitet, wenn dies zur Vertragserfüllung erforderlich ist (z.B. auf Kundenwunsch bei Auslieferung oder Zahlung).

Bestellprozess
Bestellen können Sie entweder ohne Registrierung, nach Anlage eines Kundenkontos oder unter Nutzung eines bereits angelegten Kundenkontos. Für die Bestellung nach Anlage eines Kundenkontos oder unter Nutzung eines bereits angelegten Kundenkontos beachten Sie bitte die Angaben zum Kundenkonto in dieser Datenschutzinformation. Bestellen Sie, ohne sich zu registrieren, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns verschlüsselt übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

Ihre E-Mail-Adresse
Ihr Vor- und Nachname (als Bestandteil der Rechnungsadresse)
Straße, Nr. (als Bestandteil der Rechnungsadresse)
Postleitzahl, Ort (als Bestandteil der Rechnungsadresse)
Land (als Bestandteil der Rechnungsadresse)
Die Information, ob Ihre Rechnungsanschrift auch als Lieferadresse verwendet werden soll

und bei Angabe einer gesonderten Lieferadresse:

E-Mail-Adresse
Vor-und Nachname
Straße, Nr.
Postleitzahl, Ort
Land

Freiwillig können Sie zusätzlich folgende Daten eingeben:

Ihre Anrede
Ihre Firma
Zusätzliche Informationen
Ihre Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
Ihre Telefon-, Telefax- und Mobilfunknummer
Ihre private Telefonnummer
Ihr Geburtsdatum

und bei Angabe einer gesonderten Lieferadresse:

Anrede
Firma
Zusätzliche Informationen
Telefon-, Telefax- und Mobilfunknummer
Ihre Mitteilung an uns

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

Die IP-Adresse des Nutzers
Datum und Uhrzeit des Versands

Vor Absendung der Daten weisen wir Sie auf die Regelungen dieser Datenschutzinformationen hin.

Zahlungsprozess
In unserem Online Shop nutzen wir die Leistungen folgender externer Zahlungsdienstleister, über deren jeweilige Plattform Sie und wir Zahlungsdienstleistungen vornehmen können:

a) PayPal
Entscheiden Sie sich im Rahmen Ihres Bestellvorgangs in unserem Online Shop für eine Zahlung mit dem Online-Zahlungsdienstleister PayPal, werden personenbezogene Daten anlässlich der unter Verwendung dieses Zahlungsdienstes getätigten Bestellung auf Ihr Geheiß an PayPal übermittelt. PayPal ist ein Angebot der PayPal (Europe) S.à.r.l. & Cie. S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg. PayPal übernimmt dabei die Funktion eines Online-Zahlungsdienstleisters sowie eines Treuhänders und bietet Käuferschutzdienste an. Bei den an PayPal übermittelten personenbezogenen Daten handelt es sich zumeist um Vorname, Nachname, Adresse, Telefonnummer, IP-Adresse, E-Mail-Adresse, oder andere Daten, die zur Bestellabwicklung erforderlich sind, als auch Daten, die im Zusammenhang mit der Bestellung stehen, wie insbesondere Anzahl der Artikel, Artikelnummer, Rechnungsbetrag und Steuern in Prozent, Rechnungsinformationen. Die Übermittelung ist zur Abwicklung Ihrer Bestellung mit der von Ihnen ausgewählten Zahlungsart notwendig, insbesondere zur Bestätigung Ihrer Identität, zur Administration Ihrer Zahlung und der Kundenbeziehung. Bitte beachten Sie: personenbezogenen Daten können von PayPal auch an Leistungserbringer, an Unterauftragnehmer von PayPal oder andere mit PayPal verbundenen Unternehmen weitergegeben werden, soweit dies zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen aus Ihrer Bestellung erforderlich ist oder die personenbezogenen Daten im Auftrag verarbeitet werden sollen. Abhängig von der über PayPal ausgewählten Zahlungsart werden die an PayPal übermittelten personenbezogenen Daten von PayPal an Wirtschaftsauskunfteien übermittelt. Diese Übermittlung dient der Identitäts- und Bonitätsprüfung in Bezug auf die von Ihnen getätigte Bestellung. Um welche Auskunfteien es sich hierbei handelt und welche Daten von PayPal allgemein erhoben, verarbeitet, gespeichert und weitergegeben werden, entnehmen Sie bitte der Datenschutzinformation von PayPal unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full.


Administration, Finanzbuchhaltung, Büroorganisation, Kontaktverwaltung
Wir verarbeiten Daten im Rahmen von Verwaltungsaufgaben sowie Organisation unseres Unternehmens, Finanzbuchhaltung und Befolgung der gesetzlichen Pflichten, wie z.B. der Archivierung. Hierbei verarbeiten wir dieselben Daten, die wir im Rahmen der Erbringung unserer vertraglichen Leistungen verarbeiten. Die Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung sind die Regelungen der Artikel 6 Absatz 1 lit. c), Artikel 6 Absatz 1 lit. f) DSGVO. Von der Verarbeitung sind Kunden, Interessenten, Geschäftspartner und Websitebesucher betroffen. Der Zweck und unser Interesse an der Verarbeitung liegen in der Aufrechterhaltung unserer Geschäftstätigkeit, Wahrnehmung unserer Aufgaben und Erbringung unserer Leistungen. Die Löschung der Daten bezüglich vertraglicher Leistungen und die vertragliche Kommunikation entspricht den, bei diesen Verarbeitungstätigkeiten genannten Angaben. Wir offenbaren oder übermitteln hierbei Daten an die Finanzverwaltung, Berater, wie z.B., Steuerberater, Rechtsanwälte oder Wirtschaftsprüfer sowie Gebührenstellen und Zahlungsdienstleister.

Konto
Auf unserer Website haben Sie die Möglichkeit ein Konto zu eröffnen. Damit sind Sie insbesondere in der Lage, noch schneller durch den Bestellvorgang geführt zu werden, mehrere Versandadressen zu speichern, getätigte Bestellungen einzusehen, Merkzettel zu speichern und Artikel zu vergleichen.

Eröffnen Sie ein Konto, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns verschlüsselt übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

Ihre E-Mail-Adresse
Ihr Passwort (einschließlich zweiter Eingabe zur Bestätigung)
Ihr Vor- und Nachname (als Bestandteil der Rechnungsadresse)
Straße, Nr. (als Bestandteil der Rechnungsadresse)
Postleitzahl, Ort (als Bestandteil der Rechnungsadresse)
Land (als Bestandteil der Rechnungsadresse)

Freiwillig können Sie zusätzlich folgende Daten eingeben:

Ihre Anrede
Ihre Firma
Zusätzliche Informationen
Ihre Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
Ihre Telefon-, Telefax- und Mobilfunknummer
Ihre private Telefonnummer
Ihr Geburtsdatum

und bei Angabe einer gesonderten Lieferadresse:

Anrede
Firma
Zusätzliche Informationen
Telefon-, Telefax- und Mobilfunknummer
Ihre Mitteilung an uns

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

Die IP-Adresse des Nutzers
Datum und Uhrzeit des Versands

Mit erfolgreicher Kontoeröffnung weisen wir Ihrem Konto eine Kundennummer zu.

Ihr Konto ist nicht öffentlich und kann von Suchmaschinen nicht indexiert werden. Sie können Ihr Konto jederzeit löschen. Hierzu wählen Sie nach dem Anmeldevorgang in Ihren Kontoeinstellungen den Button „Konto löschen“. Wenn Sie Ihr Konto gelöscht haben, werden Ihre Daten im Hinblick auf Ihr Konto gelöscht, vorbehaltlich deren Aufbewahrung ist aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen gemäß der Regelung des Artikels 6 Absatz 1 lit. c) DSGVO notwendig. Informationen in Ihrem Konto verbleiben bis zu dessen Löschung mit anschließender Archivierung im Fall einer rechtlichen Verpflichtung. Es obliegt Ihnen, Ihre Daten bei beabsichtigter Löschung vorab zu sichern.

Anlässlich der Eröffnung eines Kontos, der erneuten Anmeldungen sowie der Inanspruchnahme Ihres Kontos und der damit verbundenen Dienste (insbesondere Bestellung, Bestellhistorie, Artikelvergleich, Merkzettel), speichern wir die IP-Adresse und den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung. Die Speicherung ist zur Wahrnehmung unseres berechtigten Interesses, als auch des Interesses der Nutzer an Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung erforderlich. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist zur Verfolgung unserer Ansprüche erforderlich oder es besteht hierzu eine gesetzliche Verpflichtung gemäß der Regelung des Artikels 6 Absatz 1 lit. c) DSGVO.

Die Löschung der vorgenannten Daten erfolgt nach Ablauf gesetzlicher Gewährleistungs- und vergleichbarer Pflichten. Bei Anwendbarkeit gesetzlicher Aufbewahrungspflichten erfolgt die Löschung jeweils nach deren Ablauf. Hinsichtlich der Dauer einiger dieser Aufbewahrungspflichten wird auf obige Angaben verwiesen. Die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der vorgenannten Daten wird alle drei Jahre überprüft.

Erbringung vertraglicher Leistungen
Wir verarbeiten Bestandsdaten (z.B., Namen und Adressen sowie Kontaktdaten von Nutzern), Vertragsdaten (z.B., in Anspruch genommene Leistungen, Namen von Kontaktpersonen, Zahlungsinformationen) zum Zweck der Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen und Serviceleistungen gemäß der Regelung des Artikels 6 Absatz 1 lit b) DSGVO. Die in unseren Onlineformularen als verpflichtend gekennzeichneten Angaben, sind für den Vertragsschluss erforderlich.

Im Rahmen der Inanspruchnahme unserer Onlinedienste, speichern wir die IP-Adresse und den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung. Die Speicherung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, als auch der Nutzer an Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist zur Verfolgung unserer Ansprüche erforderlich oder es besteht hierzu eine gesetzliche Verpflichtung gemäß der Regelung des Artikels 6 Absatz 1 lit. c) DSGVO.

Wir verarbeiten Nutzungsdaten (z.B., die besuchten Webseiten unseres Onlineangebotes, Interesse an unseren Produkten) und Inhaltsdaten (z.B., Eingaben im Kontaktformular oder Nutzerprofil) für Werbezwecke in einem Nutzerprofil, um den Nutzer z.B. Produkthinweise ausgehend von ihren bisher in Anspruch genommenen Leistungen einzublenden.

Die Löschung der Daten erfolgt nach Ablauf gesetzlicher Gewährleistungs- und vergleichbarer Pflichten, die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten wird alle drei Jahre überprüft; im Fall der gesetzlichen Archivierungspflichten erfolgt die Löschung nach deren Ablauf. Angaben im etwaigen Kundenkonto verbleiben bis zu dessen Löschung.

Webanaylsetools, Trackingtools

Google Analytics
Auf dieser Website nutzen wir Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google LLC („Google“).

Google verwendet Cookies. Die durch diese Cookies erzeugten Informationen über die Nutzung unseres Onlineangebots (hier unserer Website) durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten ( https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active). Google wird diese Informationen in unserem Auftrag verarbeiten, um die Nutzung unseres Onlineangebotes durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieses Onlineangebotes zusammenzustellen und um weitere, mit der Nutzung dieses Onlineangebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen, uns gegenüber zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden. Wir nutzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung. Das bedeutet, die IP-Adresse der Nutzer wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die von dem Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Browsers verhindern; Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung des Onlineangebotes bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter folgendem Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de. Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Google ( https://policies.google.com/technologies/ads) sowie in den Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen durch Google (https://adssettings.google.com/authenticated).

Google Analytics nutzen wir auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes) gemäß der Regelung des Artikels 6 Absatz 1 lit. f) DSGVO. Die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen wegen der IP-Anonymisierung auch nicht unser berechtigtes Interesse.

Die personenbezogenen Daten der Nutzer werden nach 14 Monaten gelöscht oder anonymisiert.

Social Media Plugins
Auf unserer Website setzen wir folgende Social Media-Plugins ein:

a) Facebook
Auf unserer Website nutzen wir Social Media-Plugins („Plugins") des sozialen Netzwerkes facebook.com, das von der Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland betrieben wird („Facebook“). Die Plugins können Interaktionselemente oder Inhalte (z.B. Videos, Grafiken oder Textbeiträge) darstellen und sind an einem der Facebook Logos erkennbar (weißes „f“ auf blauer Kachel, den Begriffen "Like", "Gefällt mir" oder einem „Daumen hoch“-Zeichen) oder sind mit dem Zusatz „Facebook Social Plugin" gekennzeichnet. Die Liste und das Aussehen der Facebook Social Plugins kann hier eingesehen werden: https://developers.facebook.com/docs/plugins/.

Facebook ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active).

Ruft ein Nutzer eine Funktion des Onlineangebotes aufruft, die ein solches Plugin enthält, baut sein Rechner/Endgerät eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook auf. Der Inhalt des Plugins wird von Facebook direkt an den Rechner/das Endgerät des Nutzers übermittelt und von diesem in das Onlineangebot eingebunden. Dabei können aus den verarbeiteten Daten Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden. Wir haben daher keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die Facebook mit Hilfe dieses Plugins erhebt und informieren die Nutzer daher entsprechend unserem Kenntnisstand.

Durch die Einbindung der Plugins erhält Facebook die Information, dass ein Nutzer die entsprechende Seite des Onlineangebotes aufgerufen hat. Ist der Nutzer bei Facebook eingeloggt, kann Facebook den Besuch seinem Facebook-Konto zuordnen. Wenn Nutzer mit den Plugins interagieren, zum Beispiel den Like Button betätigen oder einen Kommentar abgeben, wird die entsprechende Information von Ihrem Rechner/Endgerät direkt an Facebook übermittelt und dort gespeichert. Falls ein Nutzer kein Mitglied von Facebook ist, besteht trotzdem die Möglichkeit, dass Facebook seine IP-Adresse in Erfahrung bringt und speichert. Laut Facebook wird in Deutschland nur eine anonymisierte IP-Adresse gespeichert.

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie die diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz der Privatsphäre der Nutzer, können Sie den Datenschutzhinweisen von Facebook entnehmen: https://www.facebook.com/about/privacy/.

Wenn ein Nutzer Mitglied von Facebook ist und nicht möchte, dass Facebook über dieses Onlineangebot Daten über ihn sammelt und mit seinen bei Facebook gespeicherten Mitgliedsdaten verknüpft, muss er sich vor der Nutzung unseres Onlineangebotes bei Facebook ausloggen und seine Cookies löschen. Weitere Einstellungen und Widersprüche zur Nutzung von Daten für Werbezwecke, sind innerhalb der Facebook-Profileinstellungen möglich und unter https://www.facebook.com/settings?tab=ads oder unter http://www.youronlinechoices.com/ abrufbar. Die dort vorgenommenen Einstellungen erfolgen plattformunabhängig, d.h. sie werden für alle Geräte, wie Desktopcomputer oder mobile Geräte übernommen.


Die vorgenannten Social Media-Plugins nutzen wir auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes) gemäß der Regelung des Artikels 6 Absatz 1 lit. f) DSGVO.


Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Auf unserer Website ist ein Kontaktformular vorhanden, das für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nehmen Sie diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns verschlüsselt übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

Vorname und Nachname
E-Mail-Adresse
Betreff

Freiwillig können Sie zusätzlich folgende Daten eingeben:

Anrede
Ihre an uns gerichtete Nachricht

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

Die IP-Adresse des Nutzers
Datum und Uhrzeit des Versands

Vor Absendung der Daten weisen wir Sie auf die Regelungen dieser Datenschutzinformationen hin. Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die u.a. auf der Webseite „Kontakt“ bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung Ihrer Nachricht verwendet.

Zweck der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars dient uns allein zur Bearbeitung Ihrer Nachricht. Bei einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten. Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten werden benötigt, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer IT-Systeme zu gewährleisten.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, ist die Regelung des Artikels 6 Absatz 1 lit. f) DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung die Regelung des Artikels 6 Absatz 1 lit. b) DSGVO.

Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Korrespondenz mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Korrespondenz dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Ihre Rechte als Betroffene/r

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener im Sinne der Regelungen der DSGVO sowie des BDSG und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

Recht auf Auskunft
Sie können von uns eine Erklärung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie uns über folgende Informationen Auskunft verlangen:

(1) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
(2) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
(3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
(4) die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
(5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
(6) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
(7) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
(8) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß der Regelung des Artikels 22 Absatz 1 und 4 DSGVO und - zumindest in diesen Fällen - aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gemäß der Regelung des. Artikels 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Recht auf Berichtigung
Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber uns, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Wir haben die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

(1) wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
(2) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
(3) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
(4) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß der Regelung des Artikels 21 Absatz 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Recht auf Löschung

a) Löschungspflicht
Sie können von uns verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir sind verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

(1) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
(2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß der Regelung des Artikels 6 Absatz 1 lit. a) oder des Artikels 9 Absatz 2 lit. a) DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
(3) Sie legen gemäß der Regelung des Artikels 21 Absatz 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gemäß der Regelung des Artikel 21 Absatz 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
(4) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
(5) Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
(6) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß der Regelung des Artikels 8 Absatz 1 DSGVO erhoben.

b) Information an Dritte
Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gemäß der Regelung des Artikels 17 Absatz 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

c) Ausnahmen
Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

(1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
(2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
(3) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß der Regelung des Artikels 9 Absatz 2 lit. h) und i) sowie Artikel 9 Absatz 3 DSGVO;
(4) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gemäß der Regelung des Artikels 89 Absatz 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
(5) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Recht auf Unterrichtung
Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht uns gegenüber das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

(1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 lit. a) DSGVO oder Artikel 9 Absatz 2 lit. a) DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 lit. b) DSGVO beruht und
(2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden. Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 lit. e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft - ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG - Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Zugang des Widerrufs erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Den Widerruf können Sie mit einer E-Mail an unsubscribe@erima.de erklären oder Sie schreiben an Erima GmbH, Carl-Zeiss-Straße 10, 72793 Pfullingen, Bundesrepublik Deutschland.

Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling
Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung - einschließlich Profiling - beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

(1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
(2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder
(3) mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Artikel 9 Absatz 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Artikel 9 Absatz 2 lit. a) oder g) DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach der Regelung des Artikels 78 DSGVO.

Die für uns zuständige datenschutzrechtliche Aufsichtsbehörde ist:

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Königstrasse 10 a, 70173 Stuttgart.

Stand: 05/2018